The Motorcycle Diaries – Die Reise des jungen Che

1952 beschließen die beiden Argentinier Ernesto Guevara und Alberto Granado, eine Entdeckungsreise durch ihren Kontinent Lateinamerika zu unternehmen. Zuerst auf einem alten Norton-500-Motorrad, dann zu Fuß, per Amazonas-Dampfer udn auf den Ladeflächen unzähliger klappriger Lastwagen.

The Motorcycle Diaries - Die Reise des jungen Che
32 Bewertungen
The Motorcycle Diaries - Die Reise des jungen Che*
  • FSK 6
  • Constantin Film (19.05.2005)
  • DVD, Freigegeben ab 6 Jahren
  • Laufzeit: 121 min
  • Gael García Bernal, Rodrigo De la Serna, Mía Maestro, Mercedes Morán, Jean Pierre Noher
  • Deutsch, Spanisch

Letzte Aktualisierung am 24.08.2017 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Produktinformation

  • Darsteller: Gael García Bernal, Rodrigo De la Serna, Mía Maestro, Mercedes Morán, Jean Pierre Noher
  • Regisseur(e): Walter Salles
  • Komponist: Gustavo Santaolalla, Jorge Drexler
  • Künstler: Daniel Burman, José Rivera, Michael Nozik, Jean-Claude Brisson, Daniel Rezende, Hanno Huth, Walter Rippell, Beatriz De Benedetto, Eric Gautier, Carlos Conti, Diego Dubcovsky, Edgar Tenembaum, Laurent Ott, Marisa Urruti, Robert Redford, Karen Tenkhoff, Paul Webster, Coco Oderigo, Maria Eugenia Sueiro
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Surround Sound
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), Spanish (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Highlight
  • Erscheinungstermin: 19. Mai 2005
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 121 Minuten

Trailer: The Motorcycle Diaries – Die Reise des jungen Che

Produktbeschreibung The Motorcycle Diaries – Die Reise des jungen Che

Kurzbeschreibung

1952 beschließen die beiden Argentinier Ernesto Guevara und Alberto Granado, eine Entdeckungsreise durch ihren Kontinent Lateinamerika zu unternehmen. Zuerst auf einem alten Norton-500-Motorrad, dann zu Fuß, per Amazonas-Dampfer udn auf den Ladeflächen unzähliger klappriger Lastwagen. Was als Abenteuer beginnt, entwickelt sich schnell in eine andere Richtung. Denn die Konfrontation mit der sozialen und politischen Wirklichkeit der bereisten Länder verändert die Weltsicht der beiden Freunde. Aus den beiden unbesorgten, in den Tag hineinlebenden Jünglingen werden zwei nachdenkliche Männer mit neuen Werteinstellungen und dem Wunsch nach sozialer Gerechtigkeit. Diese Reise legte den Grundstein für den Revolutionsführer, den die Welt später als „Che“ verehren wird.