Easy Rider

Dies ist der klassische Jugendfilm der 60er Jahre. Er spiegelt die Gewohnheiten und Sehnsüchte einer ganzen Generation wieder.

Dies ist der klassische Jugendfilm der 60er Jahre. Er spiegelt die Gewohnheiten und Sehnsüchte einer ganzen Generation wieder.
Easy Rider
91 Bewertungen
Easy Rider*
  • FSK 16
  • Sony Pictures Home Entertainment (11.01.2000)
  • DVD, Freigegeben ab 16 Jahren
  • Laufzeit: 91 min
  • Dennis Hopper, Jack Nicholson, Robert Walker jr., Karen Black, Antonio Mendoza
  • Englisch, Deutsch, Italienisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Französisch

Letzte Aktualisierung am 21.10.2017 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Produktinformation

  • Darsteller: Dennis Hopper, Jack Nicholson, Robert Walker jr., Karen Black, Antonio Mendoza
  • Komponist: Hoyt Axton, Mars Bonfire, Roger McGuinn, Jimi Hendrix
  • Künstler: László Kovács, Jeremy Kay, Peter Fonda, Bert Schneider, Donn Cambern, Terry Southern
  • Format: HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Italienisch (Mono), Deutsch (Mono), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Mono), Spanisch (Mono)
  • Untertitel: Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 11. Januar 2000
  • Produktionsjahr: 1969
  • Spieldauer: 91 Minuten

Trailer: Easy Rider

Produktbeschreibung Easy Rider

Dies ist der klassische Jugendfilm der 60er Jahre. Er spiegelt die Gewohnheiten und Sehnsüchte einer ganzen Generation wieder.
Zwei Jugendliche starten mit ihren Motorrädern zu einer Odyssee von Küste zu Küste. Sie entdecken die verschiedenen Gesichter der großen Städte und der kleinen Orte,machen Erfahrungen in einer Hippiekommune, mit Drogen und Sex in New Orleans‘ einschlägigem Milieu.
Besonders bemerkenswert an diesem Film ist auch die außergewöhnliche Darstellung von Jack Nicholson, der mit dieser Rolle seinen Durchbruch schaffte. Easy Rider war der offizielle USA – Beitrag zum Cannes Film – Festival 1969. Er wurde als bester Film eines neuen Regisseurs (Dennis Hopper) ausgezeichnet.
“ Ein mutiges, ungewöhnliches Lebensbekenntnis mit bewegenden Bildern “ – Rex Reed.

Dieser Leinwanderfolg aus dem Jahre 1969 ist ein wichtiger Wegbereiter des amerikanischen Independent-Kinos und ein Prüfstein für eine neue Generation von Filmemachern obendrein. Peter Fonda und Dennis Hopper spielen zwei Motorradhippies, die durch den Südwesten Amerikas fahren und einem Flickenteppich aus guten und schlechten Menschen begegnen. Jack Nicholson taucht in einer bedeutungsvollen Rolle als Anwalt auf, der sich eine Zeit lang ihrer Suche nach Freiheit anschließt und das Problem der Gesellschaft mit der Freiheit artikuliert, so wie die Figuren von Fonda und Hopper sie verkörpern. Hopper führte Regie und machte die schlichten Filmmethoden des legendären Drive-in-Filmproduzenten Roger Corman (The Little Shop of Horrors — Der kleine Horrorladen) zu einem ernst zu nehmenden Bestandteil des Mainstream-Kinos. Der Film kann nicht umhin, heute ein wenig überholt zu wirken (insbesondere eine psychedelische Sequenz gegen Ende des Films hat sich nicht gut gehalten), aber er behält seine ursprüngliche Kraft, seine Kühnheit und seine epochale Wirkung. –Tom Keogh